Wie viel nimmt man während der Schwangerschaft zu?

Gewicht

Wie viel nimmt man während der Schwangerschaft zu?

Dr. Andreas Nather, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, antwortet.

Frage: Wie setzt sich die Gewichtszunahme während einer Schwangerschaft genau zusammen?

Antwort: In puncto Idealgewicht gibt es keine exakten Empfehlungen. Normalerweise werden im ersten Trimenon etwa 2 kg zugenommen, im zweiten weitere 5 bis 7 kg, dann bis zur Geburt nochmals 5–6 kg. Insgesamt also zwischen 10 und maximal 20 kg. Jeder Schwangeren sollte bewusst sein, dass man nicht für zwei essen muss: Das Kind nimmt sich, was es braucht. Bewusste Ernährung ist wie in allen anderen Lebenssituationen wichtig. Bei Gewichtsverlust aber auch bei starker Zunahme, vor allem mit vermehrter Wassereinlagerung, sollte unbedingt der Arzt kontaktiert werden.

Für die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft sind die Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und die vermehrte Aufnahme von Nährstoffen verantwortlich. Zusätzlich wirken sich natürlich auch Veränderungen des Körpers auf das Gewicht der Schwangeren aus:
• Plazenta: 500–700 g
• Fruchtwasser: 800–900 g
• Gebärmutter und verstärkte ­Gebärmuttermuskulatur: 1.000 g
• Brust: 400–500 g
• Erhöhtes Blutvolumen: 1.200–1.500 g
• Wassereinlagerungen (gegen Ende der Schwangerschaft): 1.700–2.100 g
• Zusätzliche Fettspeicher: 1.500–3.000 g

Das Gewicht des Babys beträgt vor der Geburt etwa 3 bis 4 kg.

Dr. Andreas Nather, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, 1010 Wien. www.womanandhealth.at