Was ist ein "Schmerzgedächtnis"?

Nervensystem

Was ist ein "Schmerzgedächtnis"?

Dr. Michael Zimpfer, Facharzt für Schmerzmedizin, antwortet.

Frage: Was versteht man unter dem Begriff Schmerzgedächtnis?

Antwort: Ein gefürchtetes Phänomen, das als eigenständige Krankheit betrachtet wird und als „verselbstständigter Schmerz“ bezeichnet wird. Es entwickelt sich, wenn Schmerzen über einen längeren Zeitraum bestehen und nicht richtig behandelt werden oder auch nicht zu behandeln sind. Ein „Trainingseffekt“ des ständig gereizten Nervensystems ist entstanden.

Dr. Michael Zimpfer, Facharzt für Schmerzmedizin, 1190 Wien. www.schmerztherapie-wien.at