Verfärbte Augäpfel: Mögliche Ursachen?

Krank?

Verfärbte Augäpfel: Mögliche Ursachen?

Dr. Sheila Fous, Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie, antwortet.

Frage: Meine Augäpfel waren früher immer strahlend weiß. Ich werde demnächst fünfzig. Seit kurzer Zeit verfärben sie sich ins Gelbliche. Muss ich mir Sorgen machen?

Antwort: Eine generalisierte Gelbfärbung der Augen kann ein erstes Anzeichen eines Ikterus (=Gelbsucht) sein. Erhöhte Bilirubinwerte im Blut führen zur Ansammlung des Gallenfarbstoffs in der Bindehaut und werden durch vermehrten Abbau von Erythrozyten, Erkrankungen der Leber oder Verlegung der Gallengänge verursacht. Bei einer lokal begrenzten Verfärbung der Bindehaut handelt es sich meistens um ein Pingueculum (Lidspaltenfleck). Dieser ähnelt einem Fettfleck und ist eine harmlose Entartung von Kollagenfasern, die zu Umbauprozessen und Abnahme des Schleimhautgewebes führt. In der Folge kann es zu einer Einlagerung von Kalk im Gewebe und einem Fremdkörpergefühl kommen. Als Ursache spielt die Austrocknung der Bindehaut und intensive UV-Exposition eine entscheidende Rolle.

Dr. Sheila Fous, Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie, 1010 Wien.