22. September 2014 05:24
Schöne Haut
Unebene Haut nach dem Sommer: Was tun?
Dr. Shirin Milani, Fachärztin für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie, antwortet.
Unebene Haut nach dem Sommer: Was tun?
© oe24

Frage: Meine Haut ist nach dem Sommer uneben und rau, zudem ­haben sich Pigmentflecken gebildet. Was kann ich dagegen tun?

Antwort: Ein unebenmäßiges Hautbild nach dem Sommer entsteht dadurch, dass sich eine sogenannte Lichtschwiele gebildet hat. Das heißt, dass sich die Hornhaut durch die UV-Strahlung verdickt hat. Die Haut ist dadurch in der Regel zwar brauner, aber auch rauer und schuppiger geworden. Die Needling-Methode hilft, das Hautbild wieder zu verfeinern.

Dabei wird eine kleine Walze mit ­mikrofeinen Nadeln, die sanft in die obersten Hautschichten eindringen, ohne Druck über die zu behandelnde Hautpartie gerollt. Dadurch werden
in der Lederhaut Mikroverletzungen gesetzt, um die körpereigene Rekonstruktion anzukurbeln und neue Zellen zu bilden. Die Lederhaut wird verdichtet und lästige Hautunebenheiten und Pigmentflecken sichtbar reduziert.
Zusätzlich kommt es durch den Aufbau der kollagenen ­Fasern zu einem Straffungseffekt, also einer Art von Lifting. Dieses Verfahren kann an allen Körperstellen angewendet werden.

Dr. Shirin Milani, Fachärztin für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie in 1010 Wien
www.medspa.cc