Schönheits-OPs ohne Skalpell - ist das möglich?

Verjüngung

Schönheits-OPs ohne Skalpell - ist das möglich?

Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, antwortet.

Frage: Ich würde mich gerne optisch verjüngen lassen, habe jedoch Angst vor Schmerzen und Skalpell. Welche Alternativen gibt es?

Antwort: Viele der Betroffenen haben Angst vor einem komplizierten Eingriff und einer Operation in Vollnarkose und lehnen daher jegliche Verjüngungsmethoden ab. Eine Alternative zu dieser klassischen Vorgehensweise bietet nun Happy Lift. Dieses Gesichtslifting funktioniert ohne Skalpell und Narben. Es handelt sich dabei um eine minimalinvasive Technik, die das Rad der Zeit um Jahre zurückdreht, nur durch einen kurzen Eingriff. Diese neue Methode garantiert ein schnell sichtbares Ergebnis, geringes Schmerz- und Entzündungsrisiko sowie minimale Ausfallszeiten. Beim Happy Lift wird der zu behandelnde Bereich mittels Lokalanästhesie betäubt, um anschließend sich selbst auflösende Fäden mit Widerhaken in das Gewebe einzubringen. Dies garantiert eine exakte und dauerhafte Positionierung und regt zusätzlich die Bildung des Bindegewebes an. Dadurch können Regionen wie die Kinn-, Wangen-, Hals- oder Stirnpartie, längerfristig gestrafft werden. Je nach Behandlung hält das Ergebnis bis zu maximal 36 Monate. An der betroffenen Stelle entstehen nur kleine Ein- und Austrittspunkte, die nach der Heilung nicht mehr sichtbar sind. Daher bleiben auch keine Narben zurück. Je nach Behandlungsareal dauert der Eingriff zwischen 15 und 40 Minuten. Vor dem Eingriff steht immer ein persönliches Beratungsgespräch, um über die jeweiligen Risiken und Möglichkeiten des Eingriffes Bescheid zu wissen. Dort können Patienten auch ihre persönlichen Wünsche und Erwartungen einbringen. Danach folgt eine gezielte Untersuchung der Haut und Hautelastizität, um eine erfolgreiche Behandlung zu gewährleisten. Die Methode eignet sich am besten für Männer und Frauen ab 30 Jahren.

Priv.-Doz. Dr. Georg M. Huemer, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, 1070 Wien. www.drhuemer.com