Schluckauf bei Baby: Was kann man tun?

Nützliche Tipps

Schluckauf bei Baby: Was kann man tun?

Frage: Mein Baby hat öfter mal Schluckauf. Was kann man 
dagegen unternehmen? Und darf man das Baby, während es Schluckauf hat, eigentlich stillen?

Antwort: In den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt haben Säuglinge noch sehr häufig Schluckauf, vor allem nachdem oder während sie gestillt werden beziehungsweise ihr Fläschchen bekommen. So unangenehm das aussieht – es ist völlig harmlos. Wirkliche Hilfe gibt es allerdings nicht, da der Schluckauf eine natürliche Schutzfunktion hat und zumeist von selbst wieder aufhört.

Nach den ersten Monaten, wenn die Nerven des Zwerchfells komplett ausgebildet sind, legt sich der Schluckauf zumeist komplett und wird bis dahin in seinem Auftreten zunehmend seltener.


Nützliche Tipps gegen Schluckauf:

● Lassen Sie Ihr Kind sein Bäuerchen machen, damit überflüssige Luft und Gase entweichen können.

● Bieten Sie Ihrem Baby noch einmal etwas zu trinken an. Wenn es bereits satt ist, kann es auch ein Schluck ungesüßter Tee oder Wasser sein.

● Auch ein warmes Kirschkernsäckchen, das auf den Bauch des Babys 
 gelegt wird, kann helfen, den Schluckauf wieder in den Griff zu bekommen.

● Alle Maßnahmen, die wir Erwachsenen untereinander anwenden, um einen unangenehmen Schluckauf loszuwerden, sollten bei Neugeborenen vermieden werden.

Dr. Peter Voitl, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, 1220 Wien. www.kinderarzt.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum