Morbus Meniere: Was hilft dagegen?

Ohrenkrankheit

Morbus Meniere: Was hilft dagegen?

Frage: Wie lässt sich Morbus Meniere (Erkrankung des Innenohrs) behandeln?

Antwort: Eine gesicherte Behandlung gibt es derzeit noch nicht. Man empfiehlt im Allgemeinen: Betahistin – ein durchblutungsförderndes Medikament, Magnesium und viel trinken. Operativ kann ein Paukenröhrchen ins Trommelfell eingesetzt werden. Als letzte Möglichkeit kann das Innenohr durch Medikamente quasi „ausgeschaltet“ werden – das bedeutet aber Gehörlosigkeit.

Dr. Christian Quint, Facharzt für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten und Phoniatrie, 1080 Wien. www.hno-quint.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum