Ist Tennis trotz instabiler Schulter erlaubt?

Sport

Ist Tennis trotz instabiler Schulter erlaubt?

Dr. Ulrich Lanz, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, antwortet.

Frage: Wie kann ich die Stabilität meiner Schulter selbst testen?

Antwort: Dies ist in eingeschränktem Ausmaß durch den Apprehension-Test möglich. Hierbei wird der Arm in die sogenannte ABER-Position gebracht. ABER steht für Abduktion und externe (Außen-) Rotation. Man hebt den 90° gebeugten Ellbogen seitlich nach oben und bewegt dann die Hand durch Rotation im Oberarm nach oben und hinten. Das entspricht in etwa der Ausholbewegung beim Werfen. Kommt es im Rahmen dieser Bewegung zum Gefühl der Instabilität, muss der Vorgang sofort abgebrochen werden, da der Test positiv ist. Gerade beim Aufschlag im Tennis und bei der Mehrheit der Bewegungen beim Volleyball erfolgt diese Bewegung. Bei Überkopfsportlern mit bereits mehrfachen Verrenkungen des Schultergelenkes ist davon auszugehen, dass die Wahrscheinlichkeit einer neuerlichen Verrenkung des Schultergelenkes sehr groß ist.

Dr. Ulrich Lanz, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie im MZA, 1080 Wien.
www.mza.at