Impfung trotz Erkältung: Schädlich?

Krankes Kind

Impfung trotz Erkältung: Schädlich?

Dr. Peter Voitl, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, antwortet.

Frage: Mein Sohn (10 Monate) ist stark erkältet, wurde aber trotzdem von der Ärztin geimpft (Masern, Mumps, Röteln, Varizellen). Ist das schädlich oder kann das zu Spätfolgen führen?

Antwort: Die Impfung hat keinen Einfluss auf die Erkältung, man kann ohne Bedenken bei einer leichten Verkühlung impfen. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen.
Es ist weder ein Schaden zu erwarten noch der Impferfolg infrage gestellt.

Dr. Peter Voitl, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, 1220 Wien. www.kinderarzt.at