Hängebäckchen straffen ohne OP?

Strafferes Aussehen

Hängebäckchen straffen ohne OP?

Dr. Natascha Januskovecz, Fachärztin für Chirurgie, antwortet.

Frage: Kann man Hängebäckchen ohne Operation straffen?

Antwort:
Grundsätzlich können kollagene Fasern, die für die Festigkeit des Gewebes zuständig sind, durch kontrollierte Hitze zur Kontraktion gebracht werden und eine Neubildung von Kollagen kann angeregt werden. Die Effektivität ist u. a. von der Eindringtiefe der Hitze und der applizierten Temperatur abhängig. Als Einmaltherapie wirkt Ultherapy. Dabei kommt hochfokussierter Ultraschall zum Einsatz, der noch tiefer als die Radiofrequenz, in alle Hautschichten eindringen kann. Trotz großer Hitze wird die Hautoberfläche nicht verletzt, weil die Straffung unter der Hautoberfläche passiert. In der Tiefe werden präzise definierte kleine Koagulationspunkte gesetzt, also kleinste Mikroverletzungen.
Die Folge ist ein Wundheilungsprozess, während dessen Wachstumsfaktoren in den Bindegewebszellen freigesetzt werden, um die Neuproduktion von elastischen und kollagenen Fasern anzuregen. Die Patientin ist im Anschluss gleich wieder gesellschaftsfähig. Man erreicht beeindruckende, sehr natürliche Ergebnisse, ohne individuelle Gesichtszüge zu verändern. Einsetzbar bei Hängebäckchen, abgesunkenen Augenbrauen, dem sogenannten Truthahnhals sowie für Fältchen im Lippenbereich, am Hals und am Dekolleté.

Dr. Natascha Januskovecz, Fachärztin für Chirurgie, 2500 Baden. www.imed.cc