Mückstein

Nachgefragt

Dr. Wolfgang Mückstein: Seine Health-Tipps

Gesundheits-Experten verraten Woche für Woche ihre besten Health- und Lifestyle-Tipps: Diesmal haben wir bei Gesundheitsminister Dr. Wolfgang Mückstein nachgefragt.

Er hat einen der stressigsten Jobs des Landes übernommen. Uns verrät der neue Gesundheitsminister, wie er sich fit hält. Ultimative Gesundheitstipps & Einblicke in seinen Alltag: 

1. Bewegung

25 Minuten am Tag hat jeder, um etwas für seine Fitness zu tun, und die reichen tatsächlich auch aus, wenn es eine Regelmäßigkeit gibt. Für mich persönlich haben sich die Online-Workout-Videos einer Fitnessbloggerin bewährt – die mache ich täglich.

2. Gute Ernährung 

In Sachen Ernährung kann man vieles falsch machen, aber man kann auch sehr leicht alles richtig machen. Ich setze z. B. schon lange darauf, möglichst wenig Fleisch zu mir zu nehmen und regelmäßig zu essen.

3. Power Nap 

Seit ich im Kindergarten war, während des Studiums und später im Job – den guten ­alten Mittagsschlaf habe ich nie ausgelassen. Leider passt der Power Nap – auch wenn er für die Regeneration wichtig ist – als Minister nicht mehr in meinen Terminplan.

4. „Detox“ 

Ich versuche so wenig wie möglich an Handy und Co. zu hängen. Das ist im Alltag leider nicht immer möglich, aber wenn es geht, spare ich Bildschirmzeit ein und lese lieber ein Buch.

5. Stresserkennung 

Als Arzt weiß ich genau, worauf ich achten muss. Es ist aber für jeden wichtig, auf den eigenen Körper zu hören. Der weiß am besten, was er braucht. Bei Stresssymptomen sofort einen Gang zurückschalten.

6. Check-Up 

Regelmäßige Vorsorge-Untersuchungen sind für mich als Allgemeinmediziner natürlich ein Muss. Risiken können durch einfache Untersuchungen rechtzeitig erkannt und minimiert werden. Das gibt ein gutes Gefühl!

7. Zeit im Grünen

Kopf frei kriegen, Luft schnappen, bewegen – Zeit im Grünen ist der ultimative Gesundheitstipp. Einmal die Woche versuche ich eine Radtour mit meinen Mädels (zwei Töchter 12 & 15) oder zumindest einen ausgedehnten Spaziergang zu machen.    

 

Steckbrief

Der 46-jährige Allgemeinmediziner hat im April Gruppenpraxis gegen Pandemiebekämpfung getauscht: Medial aufgefallen ist Dr. Wolfgang Mückstein in der Vergangenheit bereits durch seinen Einsatz für Primärversorgungszentren – quasi das Urmodell im 6. Wiener Bezirk leitete er bis zu seinem Wechsel an die Spitze des Gesundheitsministeriums vor wenigen Wochen. Der neue Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (Die Grünen) ist gebürtiger Wiener, er hat zwei Töchter im Alter von 15 und 12 Jahren.