Brauchen Kinder wirklich eigene Zahnpasten?

Kinderzähne

Brauchen Kinder wirklich eigene Zahnpasten?

Prof. Dr. Andrej Kielbassa, Zahnambulatorium Krems, antwortet.

Frage: Ist eine spezielle Kinderzahnpasta wirklich sinnvoll?

Antwort: Kinder haben bekanntlich ein ausgeprägtes Geschmacksempfinden, daher werden die häufig mit erfrischenden, aber auch scharfen Geschmackszusätzen versehenen Zahnpasten für Erwachsene selten toleriert. Noch wichtiger ist im Sinne der Kariesprävention der Zusatz von Fluoriden. Fluoride tragen maßgeblich dazu bei, das Entstehen neuer Läsionen zu verhindern. Kinderzahnpasten haben im Vergleich zu Erwachsenenzahnpasten einen reduzierten Fluoridgehalt, der selbst bei versehentlichem Verschlucken unbedenklich ist, gleichzeitig aber kariespräventiv wirkt. Insofern ist diese Frage eindeutig zu bejahen.

Prof. Dr. Andrej Kielbassa, Zahnambulatorium Krems der Danube Private University, 3500 Krems-Stein. www.dp-uni.ac.at