Blut im Stuhl - wann zum Arzt?

Sprechstunde

Blut im Stuhl - wann zum Arzt?

Prof. Martin Schindl, Facharzt für Chirurgie, antwortet.

Frage: Ich bemerke seit einigen Monaten ab und zu Blut im Stuhl. Banale Ursache oder ernsthafter Grund zur Sorge?

Antwort:
  Die Ursache einer Blutung muss ärztlich abgeklärt werden. Das Aussehen und die Zusammensetzung des Blutes (hellrot, schwarz, am Stuhl oder im Stuhl vermischt) geben einen Hinweis auf die Lokalisation der Blutungsquelle im Magen-Darm-Trakt. Häufig findet sich eine ungefährliche Ursache, Hämorrhoiden oder Schleimhautrisse am Übergang vom Mastdarm zur Haut. Andererseits können Dickdarmkrebs bzw. seine Vorstufen (Polypen) und Divertikel (Ausstülpungen der Dickdarmwand) durch Blutungen erstmals auffällig werden. Bei Menschen, die blutgerinnungshemmende Medikamente nehmen, treten oft sehr starke Blutungen auf. Banale Ursachen für eine Blutung werden im Rahmen einer klinischen Untersuchung – Befragung nach Symptomen und endoskopische Unter­suchung – des Mastdarmes gefunden. Wird nichts entdeckt, wird der gesamte Dickdarm untersucht.

Prof. Martin Schindl
Facharzt für Chirurgie an MedUni Wien/AKH Wien, Mitglied des Comprehensive Cancer Center Vienna.
www.drschindl.at