So wirkt sich schlechtes Wetter auf die Psyche aus

.

1. Abgeschlagenheit
Das hilft:
1 Teelöffel Melissengeist in einem kleinen Glas Wasser, verdünnen. Drei mal täglich.

1 Teelöffel Melissengeist in einem kleinen Glas Wasser, verdünnen. Drei mal täglich.
1 Teelöffel Melissengeist in einem kleinen Glas Wasser, verdünnen. Drei mal täglich.

2. Kopfschmerzen/Migräne
Das hilft:
Ätherisches Pfefferminzöl direkt an die schmerzenden Stellen von Kopf und Stirn verreiben. Darauf achten, dass kein Öl in die Augen gelangt

3. Schlafstörungen
Das hilft:
Baldrian-Badeextrakt für ein Vollbad
 

4. Gereiztheit
Das hilft:
1 Teelöffel Melissengeist in einem kleinen Glas Wasser, verdünnen. Drei mal täglich.

5. Angstzustände
Das hilft:
Tee aus Hopfenzapfen: 1-2 Teelöffel Hopfenzapfen werden mit 150 Milliliter heissem Wasser überbrüht. Abgedeckt stehen gelassen, danach abgeseiht. 2-3 mal täglich und vor dem Schlafen gehen trinken.