Slideshow

So funktioniert "Clean Sleeping"

So funktioniert "Clean Sleeping"

1. Ausmisten

Gestalten Sie Ihren Raum so um, dass er zu einem Ort der Entspannung wird. Die Erholungsoase sollte frei von Tablet, Smartphone, Fernseher und Arbeitsutensilien sein. Auch der Schreibtisch hat hier nichts verloren.

2. Rhythmus

Besonders Frauen sollten auf einen geregelten Schlafrhythmus achten. Dieser beeinflusst nämlich den Hormonhaushalt. Etwa acht Stunden pro Nacht sind empfehlenswert. Gehen Sie täglich zur gleichen Zeit ins Bett.

3. Schlafbedingungen

Damit wir nachts nicht gestört werden, sollten im Schlafzimmer die idealen Bedingungen herrschen. Ein abdunkelnder Vorhang und die richtige Temperatur sind hierbei von Bedeutung. Zwischen 15 und 19 Grad Celsius sind für den Schlaf optimal.

4. Einrichtung

Auch die Farben im Schlafzimmer spielen eine bedeutende Rolle. Vermeiden Sie besser aggressive Farben wie etwa rot und reduzieren Sie die Farbenvielfalt. Hier ist weniger mehr.

5. Frischer Zitronenduft

Frischetipp: Legen Sie eine aufgeschnittene Zitrone neben Ihr Bett um Ihr Clean Sleeping Konzept zu unterstützen. Diese hilft Atemprobleme zu reduzieren und kann sogar Symptome von Asthma, Erkältungen und Allergien reduzieren. Um die Wirkung zu stärken, können Sie auch reines ätherisches Öl der Zitrone verwenden. > Lesen Sie hier mehr darüber.