Sex-Sorgen von Frauen

..

1. Zu wenig Sex

Google-Suchen wie "sexlose Ehe" oder "sexlose Beziehung" stehen auf den Ranking-Listen ganz hoch oben, wie eine Auswertung zeigte. Wie viel Sex man in der Beziehung hat, ob es genug ist und wie oft andere Paare Sex haben ist eine der häufigsten Sex-Sorgen unter Frauen.

2. Orgasmus

Ob man zum Orgasmus kommt und warum es doch nicht passiert, bereitet vielen Frauen Kopfzerbrechen. Nur 10% aller Frauen kommen jedes Mal beim Geschlechtsverkehr zum Orgasmus, wie eine Studie der Emory University zeigte. Der weibliche Orgasmus hat auch viel mit der Anatomie zu tun und ist von Frau zu Frau verschieden. Frauen, deren Klitoris näher zur Scheide ist, kommen beispielsweise leichter zum Orgasmus, als andere.

3. Brüste

300 000 Frauen lassen sich in den USA pro Jahr Silikonimplantate in die Brüste einsetzen. Ob die eigene Brust erotisch aussieht, bereitet vielen Frauen Selbstzweifel. Während viele Männer große Brüste mögen, gibt es aber mindestens genauso viele, die auch kleinere mögen.

4. Geruch

Fischiger Geruch kann durch zu viel Intimhygiene entstehen oder auf eine bakterielle Vaginose hindeuten. Ob man unten gut riecht ist eines der größten Sex-Probleme für Frauen.

5. Ästhetik

Auch das Aussehen der Genitalzone wird für immer mehr Frauen zum Thema. Während Männer sich kaum Gedanken um das Aussehen der Vagina ihrer Partnerin machen, tendieren Frauen dazu nach Methoden zu googeln, um die Vagina besser aussehen zu lassen.

6. Mehr Po

In den letzten vier Jahren stiegen die Suchanfragen für "größere Pos" um das Dreifache. Frauen rund um die Welt fragen Google nach Methoden, um den Hintern größer und knackiger werden zu lassen, als danach wie er kleiner werden kann.

7. Körper

Die Lust auf Sex hängt für viele Frauen von der Zufriedenheit mit dem eigenen Körper ab. Das zeigten zwei Studien der University of Texas. Während wir uns aber um Cellulite und zu schwabbelige Schenkel Gedanken machen, achten Männer kaum darauf, wie eine weitere Studie zeigte. Die Herren der Schöpfung fokussierten sich, sogar bei Fotos mit halbnackten Frauen, eher auf Gesichter, als auf Körperstellen.