Slideshow

Richtig vorsorgen

Richtig vorsorgen

1. Richtige Ausrüstung

Neben warmer Winterbekleidung sollten Sie auf Eis unbedingt einen Ast, Schal oder Eishockeyschläger mit sich führen. Diese Gegenstände können bei Einbruch dazu dienen, einen Mitmenschen aus dem Wasser zu ziehen. Gehen Sie zudem niemals alleine auf Natureis und nehmen Sie Ihr Handy für einen eventuellen Notruf mit!

2. Prüfen

Die Eisfläche sollte bei einem See mindestens 15cm und bei einem Bach oder Fluss 20cm dick sein, damit sie einer Begehung standhält. Eine richtige Prüfung des Eises sollte nicht nur an Ufernähe stattfinden, am Rand ist das Eis nämlich meist dicker.

3. Wählen

Ziehen Sie, wenn möglich, stehende Gewässer vor. Die Strömung bei Flüssen birgt besondere Gefahren und kann die Bildung von Eis stören.

4. Auf Warngeräusche achten

Bruchgeräusche wie ein Knistern oder Knacken sollten ernst genommen werden!

5. Wenn das Eis bricht

Damit das Gewicht verteilt wird, sollten Sie sich bei der Entstehung von Rissen auf den Boden legen und das Gewässer robbend verlassen.