Petersilie: Anwendungsgebiete

Seiten: 123456

1. Gegen Blaseninfekte

Petersilie hat stark harntreibende Wirkung, die schon Dioskurides beschreibt, und hat daher Heilwirkung bei Blasen- und Nierensteine, Blasen- und Nieren-Entzündungen. Man gibt es bei Harndrang mit Schmerzen, Harnbeschwerden bei Kindern infolge scharfen Urins und Überreizung der Schließmuskelnerven, Blasen- und Nierensteinen, Prostatitis und Gonorrhöe mit plötzlichen starken Harndrang. Frischer Petersiliensaft empfiehlt sich durch seine nierenanregende Wirkung bei leichten Entzündungen der ableitenden Harnwege. In Petersiliensaft sind eine Reihe von Pflanzenwirkstoffen enthalten, die sinnvollerweise - unterstützt durch das Trinken von reichlich Flüssigkeit - zu einer wirkungsvollen Durchspülung der Harnwege führen, geeignet auch zur vorbeugenden Durchspülungstherapie und zur Behandlung von Nierengrieß.

Seiten: 123456
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum