Slideshow

Neue Entwicklung bei Brust-OP

Neue Entwicklung bei Brust-OP

Moderne Technik

Wurde früher noch mit dem Skalpell operiert, verwendet Dr. Aigner nun ein Hochfrequenz-Elektro-Koagulationsgerät – ähnlich der Laser-Technologie. Dadurch  ist der Eingriff gewebeschonender und die Blutstillung ist bereits während der OP gewährleistet.

Moderne Materialien

Höhere Reißfestigkeit der Hülle und formstabile Gels verhindern ein Auslaufen und reduzieren das Risiko von Abwehrreaktionen des Körpers. Ein weiterer möglicher Sicherheitsaspekt: ein integrierter Chip.

Natürlicheres Ergebnis

Neue Materialien ermöglichen ein natürlicheres Erscheinungsbild. Die Silikon-Gel-Struktur passt sich der natürlichen Interaktion des Implantats und des umliegenden Gewebes an. Liegt die Patientin beispielsweise flach am Rücken, steht das Implantat nicht steil nach oben, sondern verhält sich wie eine natürliche Brust und fällt leicht nach außen.

Perfekte Oberweite

Viele Frauen sind mit ihrer Brust unzufrieden und wünschen sich mehr Volumen im oberen beziehungsweise mittleren Bereich. Trend: ein volles B- bis C-Körbchen mit leichtem Dekolleté-Ansatz.