Zucker macht uns chronisch krank

Forscher warnen

Zucker macht uns chronisch krank

Forscher finden deutlichen Zusammenhang zwischen Zucker und chronischen Krankheiten.

Zucker ist ungesund und macht dick - das wissen wir bereits. US-Forscher fanden aber nun heraus, dass zu viel Zucker sogar chronische Krankheiten auslösen kann.

Die Forscher der University of California behaupten nach einer Analyse von mehr als 8000 wissenschaftlichen Untersuchungen, dass zwischen Zuckerzusätzen und chronischen Krankheiten ein deutlicher Zusammenhang bestehe. Der deutliche Anstieg von Fettlebererkrankungen, eine Epidemie von Typ-2-Diabetes bei Kindern und eine dramatische Zunahme von Stoffwechselerkrankungen seien direkt auf den erhöhten Zuckerkonsum zurückzuführen.

Versteckter Zuckerzusatz
Nicht immer ist der Zucker am ersten Blick erkennbar. Die Forscher beklagen die Vorgehensweise der Nahrungsmittel-Produktion. In 74 Prozent unserer Lebensmittel verstecken sich Zuckerzusätze hinter rund 70 verschiedenen Namen. Für Verbraucher ist das oft schwer zu entziffern. Darum nehmen wir - oft unwissentlich - mehr Zucker zu uns, als Bauchspeicheldrüse und Leber verarbeiten können. Das führt zu Herz- und Lebererkrankungen und Diabetes.

10 Zuckerfallen 1/10
1. Dosenobst
Dosenananas landen auf der Pizza oder am Grill und kommen häufiger zum Einsatz als man denkt. Dieses Obst ist aber nicht gesund, sondern ein Dickmacher. 100 Gramm liefern nämlich bereits ganze 4 Stück Würfelzucker. Lieber frisch genießen und nicht aus der Dose naschen!