Vogelgrippe: Das sind die Symptome

Medizin

Vogelgrippe: Das sind die Symptome

Artikel teilen

Die Vogelgrippe hat Europa im vergangenen Jahr so heftig getroffen wie noch nie. 

Es handle sich um den "verheerendsten Ausbruch" der Geschichte. Zwischen Oktober 2021 und September 2022 habe man rund 2.500 Vogelgrippe-Ausbrüche in landwirtschaftlichen Betrieben in 37 europäischen Staaten festgestellt. Europäische Gesundheitsbehörden prüfen derzeit die Möglichkeit, die Ausbreitung des Virus durch Impfungen zu stoppen.

Die Vogelgrippe ist für die infizierten Tiere selbst tödlich, für den Menschen in der Regel aber ungefährlich. Allerdings kann H5N1 in seltenen Fällen auch auf Menschen übertragen werden und dann schwere Erkrankungen auslösen.

Symptome
Die Krankheit beginnt meist mit Fieber, gefolgt von starkem Husten, Halsschmerzen und Atemnot. Es kann allerdings auch oft zu Durchfall und Erbrechen kommen. Im weiteren Verlauf der Infektion entwickelt sich meist eine Lungenentzündung, welche in den schwersten Fällen sogar zu Lungenversagen führen kann. 

Vorbeugung
In den betroffenen Gebieten gilt es, auf den Besuch von Geflügelmärkten und -farmen zu verzichten. Außerdem sollte man nur ausreichend durchgegarte Lebensmittel zu sich nehmen, oder eine Zeit lang ganz auf Geflügel verzichten. Generell wird als Vorsichtsmaßnahme vor Allem eine gründliche Händehygiene empfohlen.
 

OE24 Logo