Gehirn

Gehirn-Booster

Viagra für das Gehirn

Bereits verbotene Pille soll doch auf den Markt kommen

Unnatürliche Leistungssteigerung ist im Sport auch als Doping bekannt. Wird allerdings nicht die körperliche, sondern die geistige Leistung mittels verschiedener Präparate hochgeschraubt, dann spricht man von Gehirndoping. Dieses kann nicht nur gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen, sondern sorgt auch für einen unfairen Wettbewerb auf Universitäten. Genau aus diesem Grund wurde ursprünglich das Produkt BrainPlus IQ verboten. Nun soll es doch wieder auf den Markt kommen, aber die kritischen Stimmen bleiben nicht aus.

Film "Ohne Limit" als Vorbild

Das Produkt BrainPlus IQ soll an dem Hollywoodfilm "Ohne Limit" Inspiration gefunden haben. Darin nimmt Bradley Cooper eine neuartige synthetische Droge, welche Erinnerungsvermögen, Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit um ein Vielfaches verbessert. Durch diese Pille bekommt er übernatürliche Kräfte und kann scheinbar die 90 Prozent des Gehirns aktivieren, die ein normaler Mensch nie benutzt. Am Ende des Films jedoch nehmen die Nebenwirkungen der Pille überhand. Auch die als Wunderpille vermarktete Tablette von BrainPlus IQ bleibt nicht unumstritten. 2013 wurde sie vom Markt genommen, nachdem berichtet worden war, dass die Tablette unfaire Vorteile an Universitäten und bei Quizsendungen verursacht habe. Diese veröffentlichten Artikel stellten sich aber als falsch heraus. Obwohl das Präparat nun wieder legal zu erwerben ist, sollten Konsumenten aber gewarnt sein: Das Produkt kann zu Schlafstörungen führen, ebenso wie zu Übelkeit und Herzklopfen. Zudem gibt es keinerlei wissenschaftlichen Beweis, dass dieses Produkt auch das hält, was es verspricht, nämlich Intelligenzsteigerung. Zum Glück müssen Sie aber kein teures Geld aufwenden, um Ihre Leistung zu steigern. Bereits eine Ernährungsumstellung kann sich positiv auf die Leistung des Gehirns auswirken. Greifen Sie daher lieber zu guten Snacks, als zu vermeintlichen Wunderpillen:

Brainfood für die natürliche Leistungssteigerung

Diashow: Hirnnahrung

1/8
Gemüse
Erdbeeren

Wussten Sie, dass Erdbeeren eine große Menge an Jod enthalten? Somit sind die leckeren Beeren für die Bildung der Schilddrüsenhormone wichtig. Ein weiterer wertvoller Inhaltsstoff ist Fisetin, welcher Zellen vor dem Absterben schützt und sogar mehr neue Zellen wachsen lässt. Dies wirkt sich wiederrum sehr positiv auf unsere Gedächtnisleistung aus. Angeblich reduzieren Erdbeeren auch das Alzheimer-Risiko.

2/8
Gemüse
Kürbiskerne

Kürbiskerne enthalten viel Zink und fördern somit unser Kurzzeitgedächtnis. Auch kann mit Hilfe der kleinen dunkelgrünen Kerne die Konzentrationsfähigkeit gesteigert und diese in stressigen Phasen gestärkt werden.

3/8
Gemüse
Salbei

Salbei zählt nicht ohne Grund zu den Heilpflanzen. Das Gewürz hat eine unterstützende Wirkung auf das Kurzzeitgedächtnis, das Nervensystem und unsere Sinne. Salbei kann ganz einfach beim täglichen Kochen verwendet werden. Das Gewürz passt hervorragend zu Fleischgerichten oder in den Salat. Auch als Tee ist Salbei gesund und hilft bei Erkältungen.

4/8
Gemüse
Walnüsse

Walnüsse sind der optimale Snack für den Nachmittag - einfach zu transportieren und mit viel Nahrung für die Nerven. Walnüsse kurbeln unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit an und enthalten B-Vitamine, Lecithin, Cholin, Magnesium und Omega-3- Fettsäuren. Täglich genügt eine Hand voll um die Leistungskurve wieder zum Ansteigen zu bringen.

5/8
Gemüse
Heidelbeeren

Sie sind wirklich gesunde Allrounder. Denn eine positive Wirkung haben Heidelbeeren auf die Feinmotorik und die Lernfähigkeit, sowie das Kurzzeitgedächtnis und die Koordinationsfähigkeit. Außerdem schützen sie unser Gedächtnis vor dem Alterungsprozess. Ob im Müsli, als Snack zwischendurch oder vielleicht im Knabbermix mit Walnüssen - die kleinen blauen Beeren sollten Sie unbedingt in Ihren Speiseplan integrieren.

6/8
Gemüse
Kakao

Wie gut, dass wir als Kinder so oft warmen Kakao zum Frühstück getrunken haben! Kakao regt nämlich Glücksgefühle an und wirkt gegen Depressionen. Am gesündesten ist jedoch die Kakaobohne im rohen Zustand. So fördert sie die Produktion der Gehirnzellen besonders und regt gleichzeitig in diesem Bereich die Durchblutung an. Achten Sie beim Kauf auf hochwertige Bio-Kakao-Produkte, um eine hohe Wirkung zu sichern.

7/8
Gemüse
Fisch

Unser Körper bezieht aus Fischöl die lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren. Diese können vom Körper nicht eigenständig produziert werden. In der Wissenschaft werden Omega-3-Fettsäuren mehrere Funktionen zugeschrieben. Sie stärken das Gedächtnis, sind Stimmungsaufheller und zeigen sogar gegen Depressionen Wirkung. Aber das war noch nicht alles, in Fisch ist auch Eiweiß enthalten und sowohl das Immunsystem, als auch Herz und Kreislauf werden positiv beeinflusst.

8/8
Gemüse
Gemüse

Es hat also seinen Grund warum unsere Mamas und Omis immer meinten, wir sollen brav Gemüse essen, dann werden wir groß und stark. Denn Gemüse ist auch Nervennahrung und hält unser Gedächtnis jung. Am meisten fördert grünes Blattgemüse unser Gedächtnis, z.B.: Spinat, Salat. Drei Mal täglich Gemüse und der Abbau der geistigen Leistung kann um 40 % vermindert werden, meinen zumindest manche Studien...