Medizin

Tipps für Diabetiker

Artikel teilen

...

Obst & Gemüse

Je bunter, desto besser! Obst und Gemüse sollten fünf Mal täglich auf den Teller kommen. Sie enthalten viele Vitamine – und dafür wenig Kalorien.

Vollkorn-Produkte

Weißmehl vermeiden! Roggen- und Gerstenbrot gleich zum Frühstück sind ideal, um den Blutzucker stabil zu halten. Auch bei Pasta und Brot auf Vollkornprodukte umsteigen.

Fisch statt Fleisch

Essen Sie zwei bis drei Mal pro Woche Fisch. Ideal sind fette Sorten wie Hering, Lachs, Heilbutt oder Thunfisch.

Fettarmer Käse

Besonders Typ 2-Diabetiker sind von Übergewicht betroffen. Hier gilt: fetten Käse und fette Wurst meiden, durch Light-Produkte ersetzen.

Olivenöl statt Butter

Verwenden Sie Öle zum Kochen, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind, etwa Oliven- oder Rapsöl. Tierische Fette wie Butter meiden. Auch schlecht: Kokos- und Frittierfette.

Salzarm essen

Vermeiden Sie stark Gesalzenes wie Gebäck und Fertigprodukte. Verwenden Sie zum Würzen reichlich Kräuter, so sparen Sie an Salz.

Süße Sünden

Die Zeiten, als Schokolade, Kuchen und Eis gänzlich tabu waren, sind zum Glück vorbei. Genießen Sie Süßes, aber nur in kleinen Mengen.

Wenig Alkohol

Bei übermäßigem Genuss droht Unterzuckerung. Faustregel: Ein Achtel Wein oder ein Seidel Bier pro Tag für die Frau, ein Viertel Wein oder ein Krügel Bier für den Mann.

OE24 Logo