Schwindel: Ab zum Arzt!

...

Grundloser Schwindel

Wenn Schwindel ohne ersichtlichen Anlass neu auftritt oder Sie Schwindelattacken wie aus heiterem Himmel erleben, sollten Sie sicherheitshalber Ihren Arzt konsultieren. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt über die Symptome; er kann Ihnen sagen, ob ein Besuch beim Neurologen angezeigt ist.

Häufiger Schwindel


Haben Sie hin und wieder das Gefühl, dass sich Ihre Umgebung bewegt oder Sie auf festem Grund schwanken? Auch darüber sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Dasselbe gilt, wenn Ihnen bei bestimmten (Kopf-)Bewegungen oder Situationen regelmäßig schwindlig wird, oder Schwindel bzw. Gleichgewichtsprobleme über einen längeren Zeitraum anhalten.

Zusatzbeschwerden


Auch bei zusätzlich auftretenden Beschwerden, wie etwa Übelkeit, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Hörproblemen, Ohrengeräuschen, Benommenheit, Ohnmachtsgefühlen, Fieber, Müdigkeit, Schlappheit, Herzstolpern oder Atemnot ist ein Gang zum Arzt angebracht.

Erkrankungen


Tritt während Erkrankungen wie Mittelohrentzündung, während einer Grippe, Herpes-zoster-Infektion oder einer anderen Infektionskrankheit, z.B. Masern oder Scharlach, Schwindel auf, sollten Sie ebenfalls einen Experten konsultieren.