Slideshow

Optimale Werte

Optimale Werte

Die zwei Werte

Lebenswichtig. Der Blutdruck, sprich der Druck, der im Inneren der Gefäße herrscht, ist für den menschlichen Kreislauf lebenswichtig und lässt sich in zwei Werte aufteilen: den systolischen und den diastolischen Druck. Der systolische Druck, der höhere Blutdruckwert, entspricht dem während der Anspannungs- und Auswurfphase der linken Herzkammer maximal entwickelten Druck – den Kontraktionsvorgang nennt man Systole. Der diastolische Druck entspricht dem niedrigsten Druck während der Entspannungs- und Erweiterungsphase – die Erschlaffung und Füllung des Herzens mit Blut nennt man Diastole. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt – unabhängig vom Alter – verbindliche Grenzwerte der Blutdruckmessung an. Die gemessene Einheit ist mmHg – gesprochen: Millimeter Quecksilbersäule.

Was ist normal?

Idealwerte. Ein perfekter Blutdruck beträgt 120/80 mmHg und niedriger. Gemessene Werte von bis zu 130/85 mmHg werden als normal betrachtet. Liegt der Blutdruck in der Systole zwischen 130 und 139 mmHg und in der Diastole zwischen 85 und 90 mmHg, wird der Blutdruck gerade noch als normal angesehen. Sinken die Werte auf 100/60 mmHg ab, wird in der Medizin von einer Hypotonie gesprochen – einem zu niedrigen Blutdruck.

Diese Werte sind zu hoch

Kritisch. Bei Werten von 140–159/90–99 mmHg ist von einer leichten Hypertonie die Rede. Bedenklich ist ein Blutdruck von 160–179/100–109 mmHg. Bei diesen Werten spricht man bereits von einer mittelschweren Hypertonie. Eine schwere Hypertonie ist laut Blutdruckwert-Tabelle ein Blutdruck von über 180 mmHg. Erreichen die Werte 230/120 mmHg spricht man von einer hypertensiven Krise, die eine Notarztindikation darstellt.

Wann bin ich gefährdet?

Definition. Gemäß den Richtlinien der Österreichischen Gesellschaft für Hypertensiologie haben Sie dann eine Hypertonie, wenn Sie bei 7 von 30 Selbstmessungen Werte von höher oder gleich 135/85 haben. Ist das der Fall, sollten Sie in Absprache mit Ihrem Arzt Ihre Lebensweise umstellen bzw. die verordneten Medikamente einnehmen.