Mütter geben Ängste an Kinder weiter

Phobien vererbt

Mütter geben Ängste an Kinder weiter

Traumatischer Erlebnisse der Mütter können über Generationen Angst auslösen.

Studie. US-Forscher haben mittels einer Ratten-Studie herausgefunden, dass Mütter ihre Traumata an ihre Neugeborenen weiterreichen. Dies gelte auch für Menschen: Kleinkinder würden bereits sehr früh im Leben von mütter­lichen Angstbekundungen lernen. Diese frühkindlichen Erinnerungen seien zudem langlebig, obwohl das Kind die schlechte Erfahrung nie gemacht hat.

Die 10 skurrilsten Ängste 1/10
1. Angst vor Knoblauch
Mit Knoblauch verscheucht man Alliumphobiker. Diese Menschen haben Angst vor der Knoblauchknolle an sich.