Lindert Espresso Kopfschmerzen?

Mythos oder Medizin

Lindert Espresso Kopfschmerzen?

Kopfschmerzen gehören zur Volkskrankheit Nummer Eins. Kaffee soll dagegen helfen.

360 verschiedene Kopfschmerzarten gibt es - jede von ihnen verlangt eine eigene Therapie. Bei einer hilft Espresso tatsächlich als Medizin. Der sogenannte schlafgebunde Kopfschmerz tritt häufig bei Menschen über 60 auf und meldet sich nachts - die Kopfschmerzen wecken die Betroffenen und machen es fast unmgölich wieder einzuschlafen. Wie Studien zeigten, trat der nächtliche Kopfschmerz nicht auf, wenn Betroffene vor dem Einschlafen einen Espresso tranken. Und: der Espresso  erschwerte nicht das Einschlafen. Warum das so gut wirkt wurde bis heute nicht zur Gänze erforscht.

Kaffee kann Migräne-Anfall abwehren
Wesentlich bekannter ist die Wirkung von Kaffee bei einer der häufigsten Kopfschmerzarten - der Migräne. Migränepatienten haben genetisch bedingt Nervenzellen im Hirn, die einen höheren Energieumsatz haben - sie könen dadurch schneller denken,mehr Dinge aufeinmal erledigen und tiefer fühlen. Leider entstehen dadurch im Hirn auch schneller Energiedefizite, verursacht durch intensive Verarbeitung äußerer Reize, Schlafmangel oder Stress. Sehr früh eingenommen kann Koffein bei einem Migräneanfall durch seine anregende Wirkung den Energiehaushalt der Nervenzellen wieder stabilisieren. Das gilt allerdings nur für leichte und gerade  beginnende Anfälle.

Kaffee-Entzug
Häufig kann aber auch das Koffein selbst die Ursache für quälende Kopfschmerzen sein, denn der Körper gewöhnt sich daran. Wenn das Mittel ausbleibt mangelt es den Zellen plötzlich an Energie und der Kopf beginnt zu pulsieren. Die sogennanten Entzugskopfschmerzen setzen dann ein, wenn man zwei Wochen lang täglich 200 mg Koffein zu sich nimmt. Ein Espresso kommt auf etwa 50 mg. Doch nach einer Woche Abstinenz verschwinden die Kopfschmerzen meist wieder und der Körper stellt sich um. Fazit: Heilen kann Kaffee Kopfschmerzen nicht - im Gegenteil, es kann auch die Ursache für entstehende Kopfschmerzen sein. Ausreichend Ruhe, eine vitaminreiche, gesunde Ernährung und Bewegung an der frischen Luft können Kopfschmerzattacken verringern.