Dieses Pflaster soll die lebensgefährliche Erdnuss-Allergie heilen

Endlich Heilung?

Dieses Pflaster soll die lebensgefährliche Erdnuss-Allergie heilen

Allergiker leben in Angst und Bange – kann ihnen dieses Medikament helfen?

Eine Erdnussallergie wird von Außenstehenden oft unterschätzt. Für Betroffene ist sie allerdings lebensgefährlich und kann binnen kurzer Zeit zum Tod führen. Schon kleinste Mengen können einen allergischen Schock auslösen – Mengen, die sehr oft in verarbeiteten Lebensmitteln enthalten sind. Allergiker müssen deshalb besonders auf der Hut sein und penibelst darauf achten, was sie zu sich nehmen.

Heilung durch Mini-Allergien
Ein einfaches Pflaster könnte ihnen in Zukunft helfen: Das „Viakin“-Pflaster soll es möglich machen. Eine groß angelegte Studie will die Wirkung nun bestätigt haben. Das Pflaster wird an einer Körperstelle angebracht und schickt kontinuierlich kleine Mengen der allergieauslösenden Proteine in den Körper. So kommt es zu minimalen Allergie-Reaktionen und bewirkt auf Dauer eine Art Immunisierung im Körper – das Prinzip ist einer Impfung ähnlich.

Die Wirkung ist noch nicht zur Gänze bestätigt. Das Pflaster muss vermutlich noch eine Reihe an Tests und Studien durchlaufen, ehe entschieden wird, ob es für den Markt zugelassen wird. Allergiegeplagte können also darauf hoffen, dass es in den nächsten Jahren eventuell ein Heilmittel geben wird.