Das sind heilende Ayurveda-Griffe

Marma-Therapie

Das sind heilende Ayurveda-Griffe

Die ayurvedische Druckpunkt-Massage kuriert Alltagsleiden schnell und ohne Nebenwirkungen.

Sie ist bei uns – zu Unrecht – noch nicht sehr bekannt: Mit der sogenannten Marmatherapie kann man – ähnlich wie bei der chinesischen Akupressur – einzelne Punkte (die „Marmas“) selbst behandeln. Wiederentdeckt wurde die indische Methode vom deutschen Ayurveda-Experten und Arzt für Naturheilverfahren Dr. Ernst Schrott (nachzulesen in „Marmatherapie“, Mosaik Verlag um 18,50 Euro).  

Punkte reagieren auf Berührungen

Es genügt, die Punkte (siehe Abbildungen) sanft zu massieren. Wichtig: Immer beide Körperseiten behandeln! Manchmal tun drei längere Behandlungen pro Tag gut, oft genügt eine Fünf-Minuten-Massage. 

Diashow: Marma-Therapie

Marma-Therapie

×