Rauch-Stopp

So erholt sich Ihr Körper

Das passiert nach dem Rauch-Stopp

Wie lange dauert es, bis sich der Körper erholt?

Nichtrauchen spart nicht nur Geld, sondern bringt vor allem auch gesundheitliche Vorteile. Rauchen erhöht den Puls und den Blutdruck, ist einer der größten Risikofaktoren kardiovaskulärer Erkrankungen und noch dazu die häufigste Ursache für Krebs. Durch das Rauchen verschlechtern sich die Blutwerte und die Haut wird faltig und grau. Tägliches Rauchen macht dick und gilt außerdem als Risikofaktor für Blasenkrebs . Diese gesundheitsschädigende Angewohnheit ist nicht nur eine Belastung für den Körper, sondern auch für die Psyche. Die Motivation für einen gesünderen Lebensstil oder ein neuer Lebensabschnitt können Anlass geben, endlich dieses alte Laster abzulegen. Wenn Sie diesen Schritt erst einmal umgesetzt haben, werden Sie ein neues Körper- und Selbstbewusstsein erfahren.

So lange dauert es, bis sich Ihr Körper vom Rauchen erholt hat 1/11
20 Minuten später
Puls und Blutdruck senken sich wieder. Unser Körper wird wieder besser durchblutet.

Die Vorteile als Nichtraucher
Als Nichtraucher fühlen Sie sich unabhängiger. Schließlich ist Rauchen nicht nur eine lästige Angewohnheit, sondern in vielen Fällen bereits eine Sucht. Wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben, können Sie sich anschließend mit dem ersparten Geld belohnen. Der Rauch-Stopp bringt auch viele weitere Belohnungen mit sich: Die Funktion des Immunsystems verbessert sich, die Lebenserwartung steigt wieder, Ihre Haut wird besser durchblutet und Falten glätten sich. Aber erst nach einer gewissen rauchfreien Zeit machen sich diese Nichtraucher-Erfolge auch bemerkbar. Die folgende Timeline ist natürlich nur ein Richtwert und von dem Ausmaß Ihres Rauchkonsums sowie dem bisherigen Lebensstil abhängig.