Chronische Erkrankungen als Sex-Killer

Kongress in Wien

Chronische Erkrankungen als Sex-Killer

Bis zu 80 Prozent aller chronisch-kranken Menschen leiden gleichzeitig an Sexualfunktionsstörungen, die entweder durch die Erkrankung selbst oder durch Medikamente oder andere medizinische Interventionen ausgelöst werden können. Zu dem Thema findet Ende kommender Woche (6. und 7. Dezember) an der MedUni Wien ein Kongress statt.

54,4 Prozent aller Diabetiker, 63 Prozent aller Personen mit Adipositas, 41 Prozent der Bluthochdruck-Patienten, 51 Prozent aller Kranken mit Fettstoffwechselstörungen und 71 Prozent der von Krebs Betroffenen leiden an einer Sexualfunktionsstörung. Dies erklärte Michaela Bayerle-Eder von der Universitätsklinik für Innere Medizin III der MedUni Wien im AKH anlässlich des ersten sexualmedizinischen Kongresses der MedUni Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Sexualmedizin und sexuelle Gesundheit (www.sexualmedizin.or.at), welche den Kongress organisiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum