Bluthochdruck: So senken Sie Ihr Risiko

...

Wichtig

Selbst wenn eine medikamentöse Therapie gegen Bluthochdruck verschrieben wurde, kann eine Änderung des Lebensstils dazu beitragen, den Blutdruck stabil zu halten oder etwas zu senken. Manchmal sind dann Medikamente nicht mehr nötig – sprechen Sie aber unbedingt mit Ihrem Arzt über eine Absetzung von Medikamenten; nie eigenmächtig absetzen!

Bewegung

Regelmäßige Bewegung (3 Mal pro Woche für 30 Minuten) kann den Blutdruck um bis zu 10 mmHG senken. Geeignet sind leichte Ausdauersportarten wie Schwimmen, Walken oder Laufen. Vorsicht ist bei sehr anstrengenden Sportarten oder Gewichtstraining geboten. Auch hier empfiehlt es sich, mit dem behandelnden Arzt über die besten Möglichkeiten im individuellen Fall zu sprechen.

Gewicht

Bei Übergewicht empfiehlt es sich, darauf zu achten, das Gewicht in einen Normalbereich zu bringen.

Ernährung

Zu viel Salz und Alkohol wirken sich negativ auf den Blutdruck aus. Reduzieren Sie daher Ihren Salz- und Alkoholkonsum! Da viele Fertiggerichte größere Mengen an Salz enthalten, kann es helfen, vermehrt selbst zu kochen. Als Richtwert gilt: Pro Tag nicht mehr als 6 Gramm Salz! Männer sollten weniger als 20 Gramm (ca. ein Viertel Wein), Frauen weniger als 10 Gramm Alkohol (ca. ein Achterl Wein) pro Tag konsumieren.

Rauchen

Jede Zigarette weniger senkt das Risiko für Bluthochdruck!