Allergie: Wege zur Diagnose

...

Prick-Test

Für alle Allergien. Der Arzt trägt Tropfen mit Allergenlösungen auf den Unterarm auf, ritzt danach die Oberhaut ein. Zeigen sich nach 15 bis 20 Minuten Schwellungen, liegt eine Allergie vor.

Intrakutan-Test


Für alle Allergien. Funktioniert gleich wie der Prick-Test, nur werden die Allergenextrakte direkt in die Haut injiziert. Ergebnis nach 20 bis 30 Minuten.

Patch-Test


Für Kontaktallergien (Metalle, Medikamente usw.). Dem Patienten werden Pflaster mit allergenhaltigen Plättchen auf den Rücken geklebt. Der Arzt kontrolliert die Hautstellen nach 24, 48 und 72 Stunden. Bläschen und Rötungen zeigen Allergien an.

Oraler Test


Für Nahrungsmittelallergien. Der Patient enthält mit zeitlichem Abstand zwei scheinbar identische Breie, von denen einer das verdächtige Allergen enthält. Treten nach 24 bis 48 Stunden Beschwerden auf, ist der Test 
positiv (das bedeutet, man leidet an einer Allergie).

Bioresonanz-Test


Für Pollenallergien. Patienten werden über eine Elektrode an ein Bioresonanzgerät angeschlossen. Es soll negative Schwingungen korrigieren.