Vorurteile können im Schlaf abgebaut werden

Studie zeigt

Vorurteile können im Schlaf abgebaut werden

Rassistische und sexistische Vorurteile können im Schlaf abgebaut werden. Das berichten Forscher um Xiaoqing Hu von der Northwestern University in Evanston (US-Bundesstaat Illinois) im Fachjournal "Science". Allerdings sei dafür ein spezielles Nickerchen und zuvor ein besonderes Training gegen Vorurteile nötig. Nach dem Prozedere hatten Testpersonen bestimmte Stereotypen reduziert.

Der Versuch
Sie mussten zunächst ein Porträt eines Menschen einem Begriff zuordnen, der ihrem Vorurteil entgegengesetzt war. Ein Frauengesicht musste etwa mit dem Begriff "Mathematik" verknüpft werden, ein Gesicht eines Dunkelhäutigen mit positiv belegten Wörtern wie "Sonnenschein". Bei jeder erfolgreichen Paarung von Bild und Begriff erklang abhängig von der Art des Vorurteils ein bestimmter Ton.

Mittagsschläfchen
Nach dem Training machten die Probanden einen 90-minütigen Mittagschlaf. In der Tiefschlafphase spielten ihnen die Forscher entweder den Rassismus- oder den Sexismus-Ton vor. Nach dem Schläfchen waren jene Stereotypen deutlich abgebaut, deren dazugehöriger Ton während des Schlafens erklungen war. Dieses Ergebnis war auch eine Woche nach dem Training noch messbar.

Im Schlaf passieren spannende Dinge mit unserem Körper:

Wie Schlaf der Gesundheit nutzt 1/8
1. Schlaf fördert Erinnerung und Konzentration Tiefschlaf nach dem Lernen vertieft die Erinnerung. Schlafen gibt außerdem der Konzentration und Kreativität einen Schub. Ausgeschlafene Schulkinder haben bessere Noten.
2. Schlaf lässt uns länger leben Mindestens sieben Stunden Schlaf sorgen für ein längeres Leben und mehr Lebensqualität. Das ist wissenschaftlich bewiesen.
3. Schlaf kann Depressionen vorbeugen Wenig Schlaf macht nicht nur kurzfristig reizbar, sondern auf Dauer. Wer zu wenig schläft, fördert Depressionen und Angstzustände. Ausgeruhte Menschen sind emotional stabiler.
4. Schlaf lässt Sie das Gewicht halten Genug Schlaf bremst das Hungergefühl und fördert die nächtliche Fettverbrennung. Mit ausreichend Schlaf können Sie Ihr Wohlfühlgewicht erreichen und halten.
5. Schlaf senkt das Stresslevel Ausgeschlafene sind weniger gestresst und haben somit auch bessere Blutdruckwerte.
6. Schlaf fördert die Aufmerksamkeit Müdigkeit und Sekundenschlaf sind häufige Unfallursachen. Außerdem bremst zu wenig Schlaf die Reaktionsfähigkeit.
7. Schlaf lindert Entzündungen Schlaf kann Arthritis zwar nicht heilen, aber lindern. Wer weniger als sechs Stunden schläft, erhöht dagegen sein Risiko für Bluthochdruck und Herzinfarkt.
8. Schlaf ist gut für Körper und Geist Gesunder Schlaf ist Grundvoraussetzung für einen gesunden Körper und Geist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum