So gefährlich ist der Frühjahrsputz

50 Verletzte täglich

So gefährlich ist der Frühjahrsputz

In Sachen Osterputz & Co. verletzen sich in Österreich jedes Jahr in den Monaten März und April etwa 50 Menschen pro Tag bei Reinigungstätigkeiten. Daraus wies das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) hin.

Jährlich rund 19.100 Unfälle mit Verletzungsfolgen

Die KFV-Statistik weist auf jährlich rund 19.100 Unfälle mit Verletzungsfolgen beim Putzen hin. Nur rund 2.600 der Opfer sind Männer, wie es am Donnerstag in einer Aussendung hieß. Die Risikogruppe sind speziell Frauen ab 65 Jahren. Am häufigsten sind Knochenbrüche mit einem Anteil von 56 Prozent. Bei den Reinigungstätigkeiten sollten im Grunde ähnliche Sicherheitsvorkehrungen gelten wie in der Arbeitswelt bei körperlichen Tätigkeiten: Man sollte nicht mehrere Dinge gleichzeitig erledigen, gutes Schuhwerk und "zweckmäßige Kleidung" tragen, Vorsicht mit Hilfsmitteln walten lassen und nicht auf Fensterbänke, Sessel oder Tische steigen, sondern geprüfte Leitern verwenden, stellte das KFV fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum