Karies: Nicht nur Zähneputzen entscheidend

Gene sind auch verantwortlich

Karies: Nicht nur Zähneputzen entscheidend

Karies wird nicht allein durch Bakterien ausgelöst. Auch mutierte Gene können zu Defekten im Zahnschmelz führen und damit zur Kariesentwicklung beitragen, wie Forscher der Universität Zürich berichten. Sie identifizierten demnach einen Genkomplex, der für die Bildung von Zahnschmelz verantwortlich ist.

Die Zahnmediziner und Molekularbiologen wiesen nach, dass Mäuse mit Veränderungen im Erbgut bestimmter Schmelzproteine Defekte an den Zähnen aufwiesen. Härte und Zusammensetzung des Zahnschmelzes könne sich auf das Fortschreiten von Karies auswirken, erklärten die Forscher.

"Wir haben aufgezeigt, dass Karies nicht nur im Zusammenhang mit Bakterien steht, sondern auch mit der Widerstandsfähigkeit des Zahnes verbunden ist", sagte Thimios Mitsiadis, Professor für Orale Biologie vom Zentrum für Zahnmedizin. "Dank neuer Produkte, die ein Fortschreiten von Zahnkaries bei defektem Zahnschmelz verhindern, werden wir die Mundgesundheit von Betroffenen deutlich verbessern können."

Sieben Sünden der Zahnhygiene 1/7
Die Falsche Zahnpasta Vermeiden Sie den täglichen Gebrauch von Mikrogranulat-Pasta. Bei regelmäßiger Anwendung dieser Zahnweißcremes kann es zu Putzschäden und in weiterer Folge zu Zahnschmelzdefekten kommen – maximal zwei Mal wöchentlich!
Zucker Ist grundsätzlich für den Zahn nicht schädlich – vorausgesetzt, man ­achtet auf gründliche Zahnhygiene. Werden die Zähne nach dem Zuckerkonsum nicht geputzt, bildet sich Plaque – ein Bakterienfilm, der über kurz oder lang zu Karies führt.
Zahnstocher Diese können splittern. Bleibt ein Holzsplitter im Zahnfleisch stecken, kann dies zu Entzündungen führen.
Zähneputzen nach dem Frühstück Wer morgens gerne Orangensaft oder sonstige Fruchtsäfte trinkt, sollte die Mundhygiene vor dem Frühstück vollziehen. Denn durch die Fruchtsäure wird die Zahnoberfläche aufgeweicht, womit es beim Zähneputzen nach dem Frühstück zu Putzschäden kommen kann – 30 Minuten mit dem Putzen warten. Anders bei übermäßigem Zuckerkonsum: Hierbei gleich nach der Mahlzeit putzen.
Zahnseide vergessen An den Kontaktpunkten der Zähne kann es zu Kontaktpunktkaries kommen. Deshalb täglich Zahn­seide verwenden.
Abends nicht Zähne putzen Über Nacht können sich Bakterien vermehren und haben Zeit zu „arbeiten“ – greifen den Schmelz an.
Zahnbürsten - Missbrauch Unbedingt regelmäßig wechseln. Einzelgebrauch ist vorausgesetzt, denn Karies ist eine Infektionskrankheit und somit übertragbar.

Das färbt unsere Zähne 1/5
Zahnverfärber, die wir essen Zahnverfärbungen lassen sich oft auf die Ablagerung von Farbstoffen aus der Nahrung zurückführen. Auch in Belag und Zahnstein können sich diese Pigmente einlagern. Bekannte Übeltäter sind Kaffee, schwarzer Tee und Curry. Auch Früchte können für einen dauerhaft bleibenden Farbfilm sorgen – z. B. Brombeeren und Heidelbeeren.
Generell gilt: Alles was auf der Kleidung Flecken hinterlässt, denen nur schwer beizukommen ist, färbt auch die Zähne.
Mundwasser Medizinische Spülungen können wegen der Inhaltsstoffe Chlorhexidin und Zinnfluorid schwarze bis dunkelbraune Ränder hinterlassen. Deshalb sind diese Lösungen keinesfalls täglich anzuwenden. Bei Mundwasser zur täglichen Anwendung besteht keine Gefahr.
Medikamente Antibiotika aus der Medikamentengruppe der Tetrazykline hinterlassen – an Kindern verabreicht – eine braune oder graue Verfärbung. Kinder, die in den ersten Lebensjahren solche Antibiotika bekommen, oder deren Mutter in der Schwangerschaft mit einem solchen Medikament behandelt wurde, müssen damit in der Regel lebenslang zurechtkommen. Hierzulande werden diese Antibiotika darum im frühen Kindesalter nicht mehr verordnet.
Wurzelbehandlung Wurzelbehandelte Zähne können absterben, das führt zu einer zunehmenden Verfärbung des Zahnes.
Nikotin Zigarettenrauch ist Gift fürs Zahnweiß. Von Zeit zu Zeit lagern sich braune Partikel ab, die auch in die Zahnsubstanz eindringen und den Zahn nachhaltig gelb färben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top-Videos des Tages
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum