Das hilft wirklich gegen Sodbrennen

Hausmittel

Das hilft wirklich gegen Sodbrennen

Wenn Sie ab und zu unter Sodbrennen leiden, dann müssen Sie nicht gleich zu Medikamenten greifen. Schon einfache Hausmittel und Tricks können Linderung verschaffen.

Meistens kommt es zu Sodbrennen, wenn Sie üppig gegessen oder einen feucht-fröhlichen Abend hinter sich haben, aber manchmal sind die Ursachen für den brennenden Schmerz hinter dem Brustbein gar nicht so genau bekannt. 

Wie kommt es dazu?
Wenn der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre nicht optimal funktioniert, fließt saurer Speisebrei aus dem Magen in die Speiseröhre zurück und reizt dort die ungeschützte Schleimhaut. Sodbrennen tritt meistens etwa zwei Stunden nach den Mahlzeiten oder beim Bücken und Liegen auf. Sodbrennen tritt vor allem nach einem üppigen Essen auf, zum Beispiel nach Pommes Frites aber auch nach dem Genuss von Kaffee, Tee, Alkohol oder Süßigkeiten.

Top-Tipps gegen Sodbrennen 1/10
1. Kaugummikauen nach dem Essen Durch Kaugummikauen wird die Speichelproduktion angeregt - das kann einerseits die Magensäure ein bisschen abpuffern und andererseits auch die Selbstreinigung der Speiseröhre unterstützen. Greifen Sie zu zuckerfreien Kaugummis!
2. Mehr trinken Bei leichten Beschwerden kann es hilfreich sein, mehr zu trinken. dabei kommt es aber auf die richitige Auswahl von Getränken an. Stilles Wasser oder Kräutertees helfen gut gegen Sodbrennen. Kohlensäure sollten Sie allerdings meiden.
3. Kopf hoch Je höher Sie den Kopf tragen, desto schwerer hat es die Säure, nach oben zu steigen. Schlafen Sie ein wenig erhöht, um den Oberkörper anzuheben – So kann der Magensaft nicht in die Speiseröhre aufsteigen. Und: Gönnen Sie dem Magen Ruhephasen. Vor dem Schlafengehen sollten Sie möglichst nichts mehr essen.
4. Milch oder Wasser Erste Hilfe bei Sodbrennen: Trinken Sie ein Glas Wasser oder Milch, um den Magensaft aus der Speiseröhre zu verdrängen.
5. Geheimtipp: Sellerie Essen Sie Sellerie als Beilage oder als Salat: Er neutralisiert zu hohen Säuregehalt im Magensaft.
6. Grüner Tee
Grüner Tee hilf gegen Sodbrennen - Durch das Aluminium, das in Grünem Tee enthalten ist, können Sodbrennen und Magenreizungen gemildert werden. Aber keine Sorge, das Aluminium ist nur in sehr geringen und ungefährlichen Mengen vorhanden.
7. Abspecken Übergewicht begünstigt Sodbrennen. Bei vielen Sodbrennen-Geplagten verschwinden oder bessern sich die Symptome, wenn sie Gewicht reduzieren.
8. Kleine Portionen Üppige Portionen sind ein Garant für Sodbrennen. Essen Sie lieber häufiger und dafür kleinere und fettarme Portionen. Ballaststoffreiche und basische Lebensmittel wie Fisch und Kartoffeln tun dem Magen gut.
9. Fettarm essen Meiden Sie fetthaltige Nahrungsmittel wie Mayonnaise.
10. Ausgewogene Ernährung Sauer macht nicht lustig sondern sorgt für Sodbrennen! Eine ausgewogene, nicht saure Ernährung ist Grundvoraussetzung um Sodbrennen in den Griff zu bekommen. Alkohol, Nikotin, fettes oder scharfes Essen, Kaffee und alles andere, das den Magen reizt, sollte mit Vorsicht genossen werden.

Gelegentlich oder häufig?
Sodbrennen selbst ist keine Krankheit, sondern eine Beschwerde, die mit unterschiedlichen Krankheiten zusammenhängen kann. Gelegentliches Sodbrennen ist allerdings unbedenklich. Tritt es häufiger auf, kann es zu einer Speiseröhren-Entzündung kommen. Bei gelegentlich auftretenden Sodbrennen ist kein Arzt nötig. Sie können sich mit einfachen Hausmitteln selbst helfen. Leiden Sie jedoch häufiger unter dem lästigen Brennen, sollte die Ursache von einem Arzt abgeklärt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum