Das alles steckt in der E-Zigarette

Gefährliche Chemie

Das alles steckt in der E-Zigarette

Die E-Zigarette wurde nun von Forschern der Harvard School of Public Health genaustes unter die Lupe genommen. Das Resultat ist erschreckend – zwar verstopft der Dampf die Lunge nicht mit Teer und anderen Substanzen, dafür mit genug anderen ungesunden Chemikalien, die jedenfalls nichts im menschlichen Körper zu suchen haben.

Diacetyl
Über 7000 E-Zigaretten und nachfüllbare Flüssigkeiten, sogenannte Liquids sind heute erhältlich. Die Forscher untersuchten insgesamt 51 der Produkte. In über 75% der Liquids fanden die Forscher die Chemikalie Diacetyl – ein Butteraroma, das auch bei der Herstellung von Microwellen-Popcorn verwendet wird. Eingeatmet kann es zu schweren chronischen Entzündungen der Atemwege führen, weswegen Arbeiter der Popcorn-Fabriken oft damit zu kämpfen haben.

Das ist noch lange nicht alles. Auch in Aromen von Zuckerwatte, Früchten oder Cupcakes fand man in den getesteten Liquids  gefährliche Chemie: Aceton und Acetylpropionyl. Aceton reizt die Atemwege, Acetylpropionyl kann das Gewebe schädigen und verursachte in Tierversuchen Lungenfibrose. Ob man seinem Körper tatsächlich weniger schadet wenn man zur E-Zigarette greift ist also fraglich. E-Zigarette oder Tabak – beide Varianten enthalten schädliche Stoffe, die eingeatmet alles andere als gesund sind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum