10 wichtigste Tipps gegen Migräne

Kopfschmerzen

10 wichtigste Tipps gegen Migräne

Das können Sie tun, um einem Migräne-Anfall vorzubeugen und ihn zu behandeln.

Eine Migräne äußert sich durch anfallsweise auftretende Kopfschmerzen, die meist einseitig auftreten und pulsierend oder pochend sind. Die Dauer der Anfälle dauert 4 bis 72 Stunden. Auffällig ist, dass die Schmerzen häufig von Erbrechen, Übelkeit, Lärm- oder Lichtempfindlichkeit begleitet werden.

Vielen Beroffenen kann sie den Alltag erschweren, wenn sie ohne Vorwarnung auftritt. Meist hilft dann nur noch Ruhe oder eine Tablette. Um eine sichere Diagnose zu stellen, ist ein Arztbesuch auf jeden Fall erforderlich. Gegebenenfalls kann er dann auch Medikamente verordnen, die die Migräneattacken verhindern können. Wenn der Verdacht auf eine Migräne oder ungeklärte Kopfschmerzen besteht, ist eine ärztliche Untersuchung dringend notwendig.

Hier einige Tipps, die helfen können Migräne vorzubeugen und sie effektiv zu behandeln:

10 Tipps bei Migräne 1/10
1. Selbst-Test
Finden Sie heraus, welche Kopfschmerzen Sie haben. Dazu beantworten Sie folgende Fragen mit Ja oder Nein, dieser liefert erste Hinweise darauf ob bei Ihnen eine Migräne vorliegt.
  • Beschränken sich die Kopfschmerzen auf eine Kopfhälfte?
  • Haben die Kopfschmerzen einen pulsierenden Charakter?
  • Würden Sie die Schmerzen als mittelschwer bis schwer beschreiben?
  • Werden die Kopfschmerzen durch körperliche Aktivitäten wie z.B. Treppensteigen verstärkt?
  • Werden die Kopfschmerzen von Übelkeit und/oder Erbrechen begleitet?
  • Werden die Kopfschmerzen von Licht- und Geräuschempfindlichkeit begleitet?
  • Dauern Ihre Kopfschmerzen 4 bis 72 Stunden an, wenn Sie kein Medikament einnehmen oder eine Behandlung erfolglos bleibt?
  • Sind bei Ihnen schon mindestens fünf Kopfschmerzanfälle aufgetreten, die der Beschreibung entsprechen?
Führen Sie außerdem ein Kopfschmerz-Tagebuch, notieren Sie wann und wie stark die Schmerzen auftreten, was der Auslöser sein könnte! Ein Arzt kann Ihnen wertvolle Hinweise geben, wie Sie damit umgehen können.