Slideshow

Magen-Darm-Beschwerden: es ist zu spät!

...

Milchsäurebakterien
Ihr Darm ist schon angegriffen und Sie haben schon ein paar Tage auf der Toilette verbracht. Hiergegen helfen Mittel mit Milchsäurebakterien um den Darm rasch wieder ins Gleichgewicht zu bekommen. Diese Mittel erhalten Sie vorwiegend in der Apotheke. Sicherheitshalber können Sie diese schon einmal vor Ihrem Urlaub besorgen und mit aus Reisen nehmen.
Beachten Sie aber auch: Wenn Sie viel Flüssigkeit verlieren, müssen sie darauf achten, dass ihr Elektrolyt- Haushalt im Gleichgewicht bleibt. Hier können Sie sich leicht selbst helfen. Mischen Sie einen TL Salz mit einem TL Zucker und rühren Sie diese in eine Kanne mit einem Liter Kräutertee ein. Diesen sollten Sie dann  abgekühlt und schluckweise zu sich nehmen.

Kein Obst und Gemüse
Vor allem frisches Obst und gepresste Säfte bergen Gefahren. Nicht nur, dass die Säure ihren ohnehin schon beleidigten Magen angreift, oftmals unterstützen ungekochte Obst-oder Gemüsesorten auch nicht die schnelle Genesung Ihres Magen-Darm-Trakts, da Sie blähen oder Sie mit noch weiteren Bakterien versorgen können.

Bauchmassagen
Sie können sich vor Bauchzwicken und Grummeln gar nicht mehr retten und fühlen sich einfach nur noch mies. Am besten hilft hier nur sich ganz entspannt hinzulegen, entspannt zu atmen und den Nabel mit der flachen aufgelegten Hand im Uhrzeigersinn zu umkreisen. Ziehen Sie nach und nach verschieden große Kreise, werden Sie einmal weiter, einmal wieder enger, aber üben Sie keinen Druck auf die Stelle aus.