Slideshow

Lifestyle-Tipps für einen gesunden Darm

Teilen

Lifestyle-Tipps für einen gesunden Darm

1. Alltagsbewegung

Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf die Darmbewegung aus und wirkt Darmträgheit und Verstopfungen entgegen. Übrigens: Auch nach OPs sollten Patienten darauf achten, frühestmöglich wieder auf die Beine zu kommen. Ein täglicher „Verdauungsspaziergang“ im Ausmaß von 30 Minuten steigert das Wohlbefinden bereits deutlich.

2. Bewegung nach dem Essen

Faustregel: 1.000 Schritte nach dem Essen, ehe es direkt auf die Couch geht – das fördert die Verdauung und beugt Refluxbeschwerden vor.

3. Stress vermeiden

Die Gastritis ist oft hausgemacht. Aber auch Darmbeschwerden sind häufig auf zu viel Stress zurückzuführen. Versuchen Sie, diesen, ebenso wie Zigaretten, Kaffee, Energydrinks und Medikamente, so gut es geht zu vermeiden. Autogenes Training hilft beim Entspannen und beim Entwöhnprozess.

4. Geregelter Rhythmus

Trotz Alltagsstress sollte ein geregelter Toilettengang festgelegt sein – zwischendurch geht meist gar nichts. Durch Unregelmäßigkeit schleicht sich oft ein Kreislauf ein, der sich nur schwer wieder durchbrechen lässt. Die Folge: Verstopfungen, die wiederum zu proktologischen Krankheitsbildern führen können.

5. Gut gekaut ist halb verdaut

Frönen Sie dem Genuss. Aber wichtig: Gut kauen! Dabei beginnt der Verdauungsprozess bereits im Mund.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo