gesund24

Intoleranzen: bin ich betroffen?

Artikel teilen

.

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind nicht mit Allergien zu verwechseln. Sie lösen keine Immunreaktion aus, können aber sehr unangenehme Symptome hervorrufen:

Allgemeine Symptome

- Kopfschmerzen und Migräne
- Herz-Kreislaufprobleme
- Atmungsprobleme: z. B. Zuschwellen der Nase, Asthma
- Magen- und Darmbeschwerden: z. B. Reizdarm oder -magen, Blähungen, Durchfälle u. v. m.
- Konzentrationsstörungen und anhaltende Müdigkeit
- Hautprobleme: z. B. Neurodermitis, Ekzeme

Systemreaktionen

Auch gravierendere Reaktionen sind möglich:

- Schockzustand mit Kreislaufzusammenbruch
- Herz: Herzklopfen, Herzstolpern, Schwindel und Kreislaufprobleme.
- Schlafstörungen
- Reaktionen der Haut: z. B. Nesselausschläge, Ekzeme oder Verschlechterung eines bereits bestehenden Ekzems, juckende wiederkehrende Bläschen an Händen und Füßen, eingerissene und entzündete Mundwinkel, die nicht abheilen, immer wiederkehrende Schuppen der Kopfhaut, Kosmetika werden plötzlich nicht mehr vertragen.
- Reaktionen der Schleimhäute: z. B. Schwellungen oder Entzündungen im Bereich Nase, der Augen (Bindehautentzündung) oder der Bronchien (Asthma)

Verstärkung allergischer Erkrankungen

- Symptome an der Mundschleimhaut: von leichtem Jucken bis zu starker Entzündung
- Schwellung der Zunge, des Gaumens
- Magen-Darm-Trakt: Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Koliken, Durchfälle etc.
- Quaddeln bei Berührung mit Nahrungsmitteln
- Asthma bei Inhalieren von Kochdämpfen

OE24 Logo