Slideshow

Infos übers Screening-Programm

Infos übers Screening-Programm

Neuerungen

Das mit 1.1.2014 eingeführte Brustkrebs-Früherkennungsprogramm ermöglicht jeder in Österreich sozialversicherten Frau die Inanspruchnahme einer Mammografie – sowohl als „Vorsorge-Mammografie“ (alle 2 Jahre) als auch für medizinisch indizierte Fälle (zu einem Zeitpunkt und Intervall, der vom Arzt festgelegt wird). Der Unterschied zu früher besteht u. a. in der ärztlichen Zuweisung. Für die „Vorsorge-Mammografie“ ist keine Überweisung notwendig, für medizinisch indizierte Fälle sehr wohl. Das Vorsorgeprogramm richtet sich an beschwerdefreie Frauen ab 40 ohne Symptome einer Brustkrebserkrankung und ohne erhöhtes familiäres Risiko. Diese Frauen werden zur kostenlosen „Vorsorge-Mammografie“ eingeladen.

Vorsorge für Frauen von 40–44 und ab 70

Frauen zwischen 40 und 44 Jahren und ab 70 erhalten kein automatisches Einladungsschreiben zur Mammografie, können sich aber unter der Telefon-Serviceline 0800 500 181 oder online unter
www.frueh-erkennen.at zum Programm anmelden.  

Vorsorge für Frauen von 45–69

Erhalten ein offizielles Schreiben als Erinnerung zur Mammografie sowie eine Auflistung von radiologischen Stellen, die an dem Programm teilnehmen. Sie müssen NICHT auf das Schreiben warten, um eine Mammografie durchführen lassen zu können. Ihre e-card reicht!
Weitere Infos: www.krebshilfe.net