Slideshow

Hilfe vom Experten

Hilfe vom Experten

Schwanger oder nicht?

Liegt der Verdacht einer Schwangerschaft nahe (positiver Harntest), empfiehlt der Experte nach zwei Wochen mittels Ultraschall die intakte Schwangerschaft nachweisen zu lassen. Aber auch, wenn ein halbes Jahr bis Jahr jeder Versuch schwanger zu werden ohne Erfolg bleibt, sollten mögliche Ursachen vom Experten abgeklärt werden.

Stress ist Hauptgegner

einer Schwangerschaft. In erster Linie rät Dr. Breinl Druck rauszunehmen – dann klappt es meist von alleine. Andernfalls hat der Experte medizinischen Rat ->

Hormonhaushalt

Ist dieser im Ungleichgewicht, bleibt die Eizellenreifung oft komplett aus. Nach hormoneller Einstellung bzw. Stimulation kann das Heranwachsen der Eizellen mittels Ultraschall kontrolliert werden.

Der Partner

Liegt der Grund für das Ausbleiben der Schwangerschaft beim Partner (40 Prozent), kann die Samenqualität durch Nahrungsergänzung (z. B. Profertil) verbessert werden. Bei sehr minderer Qualität kann im Zuge einer Intrauterinen Insemination (IUI) der aufbereitete Samen direkt in die Gebärmutter appliziert werden.

In Vitro & ICSI

Bei der In-vitro-Fertilisation findet die Befruchtung außerhalb des Körpers im Labor statt, ehe die befruchtete Eizelle zurück in die Gebärmutter gesetzt wird. Bleibt die IVF ohne Erfolg, stellt die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion eine weitere Möglichkeit dar – der Samen wird, ebenfalls im Labor, direkt in die Eizelle injiziert.

Eizellen- & Samenspende

Liegt das Ausbleiben der Schwangerschaft an minderer Eizellen- oder Samenqualität, können auch Spenderzellen verwendet werden. Seit 2015 ist in Österreich die Eizellenspende erlaubt.