Slideshow

Herkömmliche Methode

Herkömmliche Methode

Schritt 1

Körpereigenes Fettgewebe wird entnommen, in die Einzelzellen zerlegt und die Zelllösung in eine Kulturflasche überführt. Da sich Stammzellen, die in den Fettzellen natürlich vorkommen, an der Plastikoberfläche ansetzen, können sie von den anderen Zellen isoliert werden.   

Schritt 2

Die gewonnenen Fett-Stammzellen werden nun in eine Nährlösung gegeben.

Schritt 3

In vitro werden die Zellen vermehrt, bis die gewünschte Zellzahl erreicht ist. Solange sie sich vermehren, können die Zellen jedoch nicht ausreifen.

Schritt 4

Sind genügend Stammzellen vorhanden, werden sie geerntet und auf ein körperfremdes Trägermaterial (tierisches oder synthetisches Material), das Form und Struktur des Bandscheibenimplantats vorgibt, gesetzt.

Schritt 5 

Mithilfe eines Differenzierungsmediums (Flüssigkeit mit bestimmten biologischen/chemischen Faktoren) werden die Zellen in Bandscheibenzellen umgewandelt.  

Schritt 6

Dort reifen die Bandscheibenzellen zum Bandscheibenimplantat aus.