Slideshow

Haarausfall

...

Diäten
Sie neigen dazu gerne einmal zwischendurch eine Diät zu machen. Nur bedenken Sie, dass sie hier eine Versorgungsstörung für Ihren Körper verursachen. Durch diese Unterbrechung der Nährstoffzufuhr kann es zu Haarausfall kommen. Sobald Sie wieder auf gesunde und normale Kost umsteigen sollte sich der Haarausfall aber wieder einstellen. Ist dem aber nicht so, hat es vermutlich andere Ursachen die Ihr Arzt mit Ihnen herausfinden kann.

Kranker Darm
Der Darm ist dafür zuständig, dass Vitamine, Spurenelemente und Mineralien aus der Nahrung gefiltert werden und somit für unseren Körper bereitgestellt sind. Wenn Sie nun aber an einer Darmerkrankung leiden, Durchfall haben, Sie von einer Lebensmittelunverträglichkeit geplagt sind oder Ihr Darm entzündet ist, wird die Darmfunktion beeinträchtigt und die Nährstoffe nicht ausreichend aufbereitet. Auch dies kann zu Haarausfall führen.

Schilddrüse und andere Faktoren
Auch Probleme mit der Schilddrüse, Operationen, Fiebererkrankungen sowie Hormonumstellungen können verantwortlich für Haarausfall sein. Achtung ist auch bei Medikamenten geboten, vor allem wenn Sie Blutverdünner oder Betablocker zu sich nehmen. In diesen Fällen sollten Sie Ihrem Arzt von dem Haarausfall berichten.
Leider gibt es auch Fälle in denen keine Ursache gefunden werden kann.