...

Es ist zum Haare raufen

Haarausfall? Geht es Ihrem Darm gut?

In letzter Zeit fällt Ihnen auf, dass Sie mehr Haare als sonst verlieren? Sie schieben es aufs Alter oder die genetische Veranlagung? Hier erfahren Sie welche Ursachen es noch haben könnte.

Auch Ihre Haare gehören letzten Endes nur zu Ihrem Körper und brauchen daher genauso viele Nährstoffe wie der Rest von Ihnen. Haarausfall kann viele Ursachen haben, unter anderem aber könnte es daran liegen, dass Ihren Haarwurzeln die notwendigen Nährstoffe fehlen. Auch der Darm kann hierbei eine wichtige Rolle spielen, da auch Verdauungsprobleme Haarausfall auslösen können.

Ihre Haare brauchen Nährstoffe
Wenn Sie Ihre Haare nicht mit Eiweißen, Aminosäuren, Fettsäuren und auch Kohlehydraten versorgen, schadet ein Mangel dieser Stoffe Ihrer Haarstruktur und führt mitunter zu Haarbruch.

Wie kommt es zu einem Mangel an Nährstoffen?

Haarausfall 1/3
Diäten
Sie neigen dazu gerne einmal zwischendurch eine Diät zu machen. Nur bedenken Sie, dass sie hier eine Versorgungsstörung für Ihren Körper verursachen. Durch diese Unterbrechung der Nährstoffzufuhr kann es zu Haarausfall kommen. Sobald Sie wieder auf gesunde und normale Kost umsteigen sollte sich der Haarausfall aber wieder einstellen. Ist dem aber nicht so, hat es vermutlich andere Ursachen die Ihr Arzt mit Ihnen herausfinden kann.

Mit ein paar einfachen täglichen Dingen können Sie aber nicht nur Ihrem Haaren, sondern auch Ihrem Körper etwas Gutes tun.
Eine ausgewogene Ernährung unterstützt nicht nur Ihr Haarwachstum, sondern auch Ihren gesamten Körper. Worauf Sie achten können:

Ausgewogene Ernährung bei Haarausfall 1/4
Vollkornprodukte
reich an Zink, Eisen und Vitamin B