Grundregeln für veganes Kochen

.

1. Abwechslungsreich essen!

Versuchen Sie immer mindestens drei Farben im Essen zu haben. Die Farbmoleküle der Lebensmittel sind oft sehr gesunde Moleküle, die Sie vor verschiedenen Krankheiten schützen können. So etwa das Lycopin in Tomaten.

2. Ab ins Reformhaus!

Kaufen Sie immer beim Bioladen Ihres Vertrauens oder im Reformhaus ein, um pestizidfreie Produkte zu bekommen.

3. Vorsicht: Junkfood-Veganer!

Sojapudding, Seitanschnitzel und zuckrige Shakes setzen genauso an, wie normales Fast Food. Finger weg!

4. Saisonale Produkte

Greifen Sie zu saisonalen Sorten! So bekommen Sie frische Vitamine und unterstützen Bioläden in Ihrer Nähe.

5. Vitamin-Check ist wichtig

Das B-12-Vitamin kommt in Pflanzen nicht vor, deshalb ist ein regelmäßiger Check wichtig. Qualitativ hochwertige Vitaminpräparate versorgen den Körper jedoch problemlos mit den fehlenden Vitaminen.