Erkältung

Immunsystem stärken

Zink - Die beste Waffe gegen Erkältungen

Mit Zink können Sie Ihr Immunsystem und Ihre Abwehrkräfte stärken

Besonders im Winter wird unser Immunsystem auf die harte Probe gestellt. In der U-Bahn und im Büro werden wir angehustet und angeniest. Die Krankheitserreger fliegen nur so durch die Luft und suchen Ihr nächstes Opfer. Bei der Tröpfcheninfektion werden diese durch Sekrettröpfchen aus den Atemwegen übertragen und können bis zu 3 Meter Entfernung erreichen. Keine angenehme Vorstellung. Wenn wir uns nicht zu Hause verschanzen wollen, dann gibt es also kein Entkommen. Nur ein intaktes Immunsystem kann uns dann noch retten.

Zinkmangel ausgleichen
Neben Vitamin C, welches von den meisten bereits für seine immunstärkende Wirkung bekannt ist, ist auch das Spurenelement Zink für unser Immunsystem unverzichtbar. Zinkmangel wird sehr oft mit einem geschwächten Immunsystem in Verbindung gebracht und sollte daher unbedingt ausgeglichen werden. Ein hoher Zinkanteil findet sich beispielsweise in Austern, Garnelen, Mais und Sonnenblumenkernen. Zink ist für zahlreiche Stoffwechselprozesse verantworlich und wird für etwa 300 verschiedene Enzyme benötigt. Zinkmangel kann sich daher durch viele Symptome bemerkbar machen. Nebenwirkungen können neben Immunschwäche auch unter anderem Haarausfall, eine schlechte Wundheilung, Depressionen und Konzentrationsschwäche sein. Ein Zinkmangel kann sehr leicht mit Hilfe einer Blutuntersuchung festgestellt werden.

Lebensmittel für Ihr Immunsystem 1/6

Paprika
 

Haben Sie gewusst, wieviele wichtige Nährstoffe und Vitamine in Paprika enthalten sind? Egal in welcher Farbe, Paprika ist gesund. Denn Paprika enthält nicht nur jede Menge Karotinoide, sondern auch die Menge an Vitamin C von zwei Orangen. Karotinoide haben im Körper eine antioxidative Wirkung und schützen die Zellen vor "Angreifern". Plus: Paprika haben eine straffende Wirkung für Haut und Bindegewebe.