Slideshow

Worauf wir jetzt besonders achten sollten!

Worauf wir jetzt besonders achten sollten!

✏ Hautschutz

Durch den Mangel an Hautfeuchtigkeit ist die Rückfettung der Haut des Säuglings eingeschränkt. Deshalb sind der Kälte exponierte Körperstellen – vor allem das Gesicht – unbedingt mit einer fetthaltigen Creme einzucremen. Übrigens: Baby-Massagen mit reichhaltigen Ölen (Bi-Oil) versorgen die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit.

✏ Kleidung

In Sachen Kleidung heißt es jetzt: Zwiebellook – so kann je nach Temperatur immer noch ein Kleidungsstück abgelegt werden. Tipp: Gehen die Temperaturen unter null, dem Kleinen immer eine Schicht mehr anziehen, als man selber trägt – die Temperatur kontrollieren Sie übrigens in der Nackenfalte! Mit angemessener Kleidung, einem vorgewärmten Kinderwagen und ausreichend Hautschutz sind auch Spaziergänge bei kalten Temperaturen an der frischen Luft kein Problem – sie haben sogar einen positiven Effekt: Das Immunsystem wird gestärkt und das Abhusten von eventuell vorhandenem Schleim wird deutlich erleichtert.

✏ Fiebermessen

Grundvoraussetzung zur präzisen Körpertemperaturmessung ist ein geeignetes Thermometer, wobei die Hebamme digitale Geräte empfiehlt. Gemessen werden kann rektal, achsilär, im Ohr oder an der Stirn – bei den letzteren beiden Messstellen sind spezielle Thermometer vorausgesetzt. Die exaktesten Werte liefert die Rektalmessung – halten Sie hierfür Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt.